Erfolgreicher Abschluss der Verwaltungsprüfung I 2022

Was im September 2019 als "normaler" Verwaltungslehrgang I begann, wurde durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie zu einer besonders herausfordernden Unternehmung, nicht alleine für die Lehrgangsteilnehmer:innen, sondern auch für die Lehrbeauftragten und die Geschäftsstelle des KSI. Umso erfreulicher ist der besondere Erfolg, mit dem die Prüfungsteilnehmer:innen den Lehrgang abgeschlossen haben. Immerhin konnten Frau Fabienne Bicking, Frau Jasmin Schneider, Frau Fabienne Vieth und Frau Denise Waterkotte mit der Note "sehr gut" absschließen. Die Vorsitzende des Prüfungsausschusses, Julia Wolffersdorf, hob in Ihrer Ansprache während der Feierstunde zur Zeugnisübergabe den besonderen Erfolg hervor und betonte, dass alle sehr stolz auf ihre Leistungen sein können.

Mit dem Abschluss haben sich die Teilnehmer:innen ihre Grundlage für Tätigkeiten in der Verwaltung geschaffen, die bis zur Entgeltgruppe 9a TVöD bewertet sind. "Besonders in den Zeiten des Fachkräftemangels ist ein solcher Abschluss ein 'Pfund' mit dem man wuchern kann" beschrieb die Leiterin des KSI Mainz, Diana Spengler, den erfolgreichen Abschluss. Frau Spengler dankte besonders den Lehrbeauftragten des KSI Mainz, die durch die Weitergabe ihres Wissens und ihrer Erfahrung einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg geleistet hätten. Ebenso galt der Dank den Mitgliedern des Prüfungsausschusses, die mit Umsicht und Kompetenz die Prüfung  abgenommen haben.

Die Leitung und die Geschäftsstelle gratulieren den erfolgreichen Absolvent:innen Benita Baltz, Dominik Berndt, Fabienne Bicking, Fabian Böhmer, Sara De Grecis, Lea Fansa, Stefanie Gaulke, Rebecca Geiß, Dennise Holl, Heike Hollstein, Jessica Jung, Kevin Klein, Olga Krauberger, Eric Kuhn, Sabine Lehr, Sabine Lucht, Theresie Martin, Sebastian Misar, Theresia Naaß, Lilia Pfeifer, Marina Roth, Thomas Röth, Jasmin Schneider, Pierre-Alain Sesterhenn, Katharina Straub, Anke Szelinski, Fabienne Vieth, Natalie Walter, Denise Waterkotte, Gulnaz Zimmermann, Ivonne Zimmermann und Lea Zimmermann.

Mainz, 25. Mai 2022

Studienleitung


 

 

Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts

Ab dem 1. Juni 2022 werden wir den Präsenzunterricht in unseren Lehrgängen, Arbeitsgemeinschaften und Dienst begleitenden Unterweisungen wirder aufnehmen. Unsere Lehrbeauftragten und die Teilnehmer:innen unserer Unterrichte wurden mittlerweile schon entsprechend unterrichtet.

Auch wenn wir damit wieder in die gewohnte Unterrichtsumgebung zurück kehren, behalten wir die gebotenen Hygienemaßnahmen bei und folgen selbstverständlich den immer noch geltenden rechtlichen Vorgaben. So hoffen wir gemeinsam mit unseren Lehrbeauftragten und Unterrichtsteilnehmer:innen, dass wir nicht mehr in einen regelmäßigen Online-Unterricht zurück kehren müssen. Wir werden die positiven Erfahrungen aus dem Online-Format nutzen und punktuell Unterrichtsveranstaltungen virtuell anbieten.

Mainz, 19. Mai 2022

Studienleitung


 

 

Neue Verwaltungslehrgänge I und II beim KSI Mainz

Nach den Sommerferien 2022 werden ab September wieder ein Verwaltungslehrgang I und ein Verwaltungslehrgang II beim KSI Mainz beginnen. Mit den Lehrgängen können sich Beschäftigte entweder für allgemeine Verwaltungstätigkeiten qualifizieren (Lehrgang I) oder sich für einen beruflichen Aufstieg empfehlen (Lehrgang II). Über die Inhalte der Verwaltungslehrgänge I und II können Sie sich anhand der Stoffgliederungspläne informieren.

Die Grundlage für beide Lehrgänge bildet der Bezirkstarifvertrag, der für Beschäftigte Kommunaler Arbeitgeber bindend ist. Bei der Anmeldung von Beschäftigten des Landes Rheinland-Pfalz gelten die Regelungen des Bezirkstarifvertrages entsprechend. Wir machen darauf aufmerksam, dass die Anmeldung von Beschäftigten für die Verwaltungslehrgänge nur über die Arbeitgeber erfolgen kann. Private Anmeldungen können wir leider nicht berücksichtigen.

Zulassungsvoraussetzung für den Verwaltungslehrgang I ist eine mindestens einjährige Beschäftigungszeit bei einem kommunalen oder staatlichen Arbeitgeber (§ 7 a) BezTV). Für die Zulassung zum Verwaltungslehrgang II sind die Wartezeiten nach § 7 b) BezTV zu beachten. Besonders möchten wir darauf aufmerksam machen, dass die Wartezeiten erst nach zwei Jahren nach der Ausbildungsabschlussprüfung zu laufen beginnen. Für prüfungspflichtige Beschäftigte (§ 2 BezTV) gelten die Wartezeiten nach § 7 BezTV nicht, daher wird die Zulassung prüfungspflichtiger Beschäftigter vorrangig behandelt.

Die Anmeldungen nehmen wir bis spätestens 13. Mai 2022 entgegen. Der Anmeldevordruck kann von unserer Internetseite herunter geladen werden. Nach dem 13. Mai eingehende Bewerbungen können wir nur noch dann berücksichtigen, wenn noch freie Plätze im Lehrgang vorhanden sind. Sofern nach Lehrgangsbeginn Teilnehmer:innen ausscheiden, können die frei gewordenen Plätze bis Ende Oktober 2022 nachbesetzt werden.

Die kommunalen und staatlichen Verwaltungen unseres Einzugsbereichs haben wir auch schriftlich über den Beginn der Lehrgänge informiert. Für Ihre Fragen rund um die Verwaltungslehrgänge stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mainz, 24. Februar 2022

Studienleitung


 

 

Lehraufträge beim KSI Mainz zu vergeben

Das Kommunales Studieninstitut Mainz (KSI) führt seine Lehrgänge und Arbeitsgemeinschaften mit nebenamtlichen Lehrbeauftragten durch, die als Vertreter:innen der Praxis ihre beruflichen Erfahrungen und Kompetenzen in den Unterrichten weitergeben. Gerade die Nebenamtlichkeit sichert die Aktualität in der Stoffvermittlung und ist damit sehr praxisbezogen.

Für folgende Unterrichte sind Lehraufträge zu vergeben. Der Unterrichtsbeginn wird jeweils nach den Sommerferien sein:

Allgemeines Verwaltungsrecht
in der Arbeitsgemeinschaft der Anwärter:innen des II. Einstiegsamtes. Das Unterrichtsvolumen umfasst je Jahrgang 15 Unterrichtseinheiten zu 90 Minuten. Im Vordergrund steht hier die Vertiefung der an der Zentralen Verwaltungsschule in Mayen vermittelten Kenntnisse. Insbesosndere sollen praktische Fälle und Erläuterungen den theoretisch vermittelten Unterrichtsstoff sichern und die praktische Anwendung im späteren Berufsalltag unterstützen.

Methodik der Reechtsanwendung
im Verwaltungslehrgang II . Das Unterrichtsvolumen umfasst je Jahrgang 10 Unterrichtseinheiten zu 90 Minuten. Der Unterricht soll das Verständnis für den Aufbau von Rechtsnormen ebenso vermitteln, wie praktische Hinweise zum Aufbau einer Lehrgangs- oder Prüfungsklausur. Abgerundet werden die Inhalte mit den Themen unbestimmte Rechtsbegriffe und Anwendung von Ermessen.

Umweltrecht
im Verwaltungslehrgang II . Das Unterrichtsvolumen umfasst je Jahrgang 10 Unterrichtseinheiten zu 90 Minuten. Der Unterricht in diesem Fach soll das Fächerspektrum des besonderen Verwaltungsrechts erweitern und darüber hinaus praxisbezogen auf künftige Einsatzmöglichkeiten auf kommunaler Ebene vorbereiten.

Das KSI vergütet die Unterrichtstätigkeit. Die Vergütung ist im Rahmen des § 3 Nr. 26 EStG einkommensteuerfrei. Sollten Interesse an einer der genannten Lehraufträge haben, steht Ihnen die Studienleitung für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

 

Mainz, 25. Mai 2022

Studienleitung


 

 

Personeller Wechsel im Verwaltungsprüfungsausschuss Mainz II

v.l.n.r Anja Wolf, Michael Tasch, Heike Karius und Mario Gebhardt

Mit der Verwaltungsprüfung II 2021 endete nicht nur für die Prüfungsteilnehmer:innen ein langer Lehrgang, sondern für Heike Karius und Mario Gebhardt war dies auch gleichzeitig die letzte Verwaltungsprüfung. In Ihrer Ansprache würdigte die Vorsitzende des Prüfungsausschusses Mainz II, Anja Wolf, die Prüfungstätigkeit der beiden Ausschussmitglieder, die in knapp 20 Jahren ihrer Tätigkeit hunderte Prüfungsklausuren korrigiert und ebenso viele mündliche Prüfungen in ihren Fachbereichen Öffentliches Finanzwesen und Sozialhilferecht durchgeführt haben. Beide hätten sich mit viel Einfühlungsvermögen und Fairness ihren Aufgaben gewidmet und waren lange Jahre wichtige Mitglieder des Teams Prüfungsausschuss, so Wolf.

Stellvertretend für das Kommunale Studieninstitut Mainz dankte Studienleiter Michael Tasch ebenfalls für das jahrelange zuverlässige Enagement, sich nebenamtlich dieser wichtigen Aufgabe zu stellen und Verantwortung zu übernehmen. Als Anerkennung für ihre Verdienste wurden auch im Namen der Leiterin des Kommunalen Studieninstituts, Diana Spengler, Präsente überreicht.

Das Kommunale Studienisntitut Mainz und die Mitglieder des Prüfungsausschusses Mainz II wünschen Heike Karius und Mario Gebhardt für ihre Zukunft alles Gute.

Mainz, 16. Dezember 2021

Studienleitung